Low-Carb Zucchini-Pizza mit Schinken

Da ich mir in letzter Zeit zu oft den Vorwurf anhören musste, dass ich ja so viel und so gut backe und MANN auf seine Linie achten möchte und dennoch was Leckeres auf dem Tisch haben will, musste was Passendes her… Das Ergebnis begeisterte 🙂 Hier mal meine Variante – natürlich könnte ihr die Pizza auch anders belegen 😉


-Werbung-

 

Zutaten:

 

Für den Pizzaboden:

 

• 300 g Zucchini
• 100 g geriebener Käse
• 1 Ei (Größe M)
• Salz

 

Für den Belag:

 

• 2 EL Frischkäse
• 1 TL Kräuter der Provence
• Salz
• Pfeffer
• dünne Scheiben Schinken
• 100 g Käse
• Basilikum

 

Zubereitung:

 

Zunächst muss für den Pizzaboden die Zucchini fein geraspelt werden. Dann salzt ihr die Zucchiniraspeln etwas und gebt sie in ein Geschirrtuch. Nun könnt ihr den Backofen auf 225 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach etwa 10 Minuten schlingt ihr das Tuch zusammen und zwirbelt es, sodass ihr das Wasser aus den Zucchiniraspeln rauspresst.

Dann vermengt ihr die Raspeln mit dem Ei und Käse. Dann ab mit der Masse auf ein Backpapier belegtes Backblech. Ob ihr den Boden rund formt, eckig oder er eher einem Fantasiegebilde entspricht ist egal – er sollte nur ca. 0,5 cm hoch sein.

Dann ab damit für ca. 16 Minuten in den Mini-Pizzaofen*.

In der Zwischenzeit mischt ihr den Frischkäse mit den Kräutern und schmeckt die Creme mit Salz und Pfeffer ab.

Nach Ende der Backzeit sollte der Boden schöne goldbraune Flecken haben. Dann stürzt ihr den Boden vorsichtig auf einen mit Backpapier belegten Teller und zieht vorsichtig das Backpapier vom Boden ab.

Dann wandert der so umgedrehte Boden wieder mit Backpapier auf’s Backblech. Dann könnt ihr ihn auch schon belegen. Creme drauf, Schinken drauf, Käse drüber und nochmal ab damit in den Ofen. Nach ca. 10 Minuten ist die Pizza dann fertig. Basilikum drüber und gut 🙂

Lasst sie euch schmecken 🙂




-Werbung-